Skip to main content

Rasenmäher Öl kaufen – Die besten Rasenmäher öle im Handel

Sie sollten zunächst nachsehen ob es sich bei ihrem Rasenmäher um einen 2 Takt oder 4 Takt Rasenmäher handelt, sofern sie die Langlebigkeit ihres Mähers erhalten möchten. Um alle Unklarheiten auszuräumen sollten sie im Handbuch des Rasenmähers nachlesen. Dies ist der erste Schritt zur richtigen Wahl von geeignetem Rasenmäher Öl.

Rasenmäher Öl für einen 2 Takt Mäher

Der Motor eines Rasenmähers funktioniert nicht wesentlich anders als die eines PKWs. Tanken sie falsch, werden sie nicht weit kommen.
Bei einem 2 Takter handelt es sich um ein Mischverfahren. Sobald die Verbrennung, der Mäher, in Gang gesetzt mischt sich das Öl mit dem Benzin. Dies kann vollautomatisch durch eine Pumpe geschehen, oder das Öl wird direkt in den Benzintank abgefüllt. Bei diesem Mäher reicht ein einfaches Rasenmäher Öl.

Ein 4 Takt Rasenmäher braucht Rasenmäher Öl für einen 4 Takt Motor

Denn das Öl hat hier die Aufgabe den 4 Takt Motor zu schmieren und alles am Laufen zu halten. Die meisten Benzin Rasenmäher die auf dem Markt angeboten werden sind 4 Takt Rasenmäher.
Viele verschiedene Rasenmäher werden angeboten und ebenso viele Rasenmäher Öle gibt es auch für den  4 Takt Rasenmäher. Sie sollten nicht zum erst besten greifen, sondern sich im Vorfeld erkundigen, welches Rasenmäher Öl für ihr Mäher Modell am besten geeignet ist. Rasenmäher Öle werden eine Kombination aus Zahlen und einem W gekennzeichnet. Zum Beispiel 15W 40 Öl. Gängige Bezeichnungen sind 5W 30; 10W 30; 10W 40 und 15W 40. Weiterhin wird unter Einbereichsöl und Mehrbereichsöl unterschieden. Einbereichsöl wird nur durch eine Ziffer gekennzeichnet. Der Unterschied liegt hier bei den Temperaturen in der das Gerät mit dem entsprechenden Öl eingesetzt wird. Einbereichsöl ist ausschließlich ab einer Temperatur von 10 Grad Celsius einsetzbereit. Wie sie sich denken können kann ein Mehrbereichsöl auch bei Minusgraden verwendet werden.

Einmal im Jahr sollten Sie einen Ölwechsel machen

Das klingt komplizierter als es ist. Entweder wird das Altöl mit einer speziellen Pumpe abgepumpt oder sie öffnen die Ablassschraube an ihrem Mäher. Denken sie daran das Altöl fachgerecht zu entsorgen. Nach dem das Öl abgelassen worden ist, können sie das neue Öl einfüllen.
Sie sollten auch die Zündkerzen im Auge behalten um die Langlebigkeit ihres Mähers zu erhalten. Verschmierte Zündkerzen können auf ein Übermaß an Rasenmäher Öl hindeuten.
Nach zirka 25 Betriebsstunden sollte der Luftfilter gereinigt oder im besten Fall direkt gewechselt werden. Dies sind Wartungsarbeiten die auch ein Laie ausführen kann. Für eine Generalüberholung sollte jedoch immer ein Fachmann hinzu gezogen werden.