Skip to main content

Elektro Vertikutierer Test

Alle Pflanzenliebhaber und Gartenfreunde wissen, dass das Vertikutieren von dem Rasen auch zu der essenziellen Pflege gehört. Die entsprechenden Vertikutierer können die Grasnarbe anritzen und Mulch sowie Moosbewuchs wird damit entfernt. Zudem ist wichtig, dass bei dem Boden auch die Belüftung gefördert wird. Das Ganze kann ein bis zweimal jährlich durchgeführt werden und wichtig ist dies besonders einmal zwischen April und Mai.

Die 3 besten Elektro Vertikutierer im Vergleich

Damit die Grünfläche auch die richtige Pflege erhält, bietet sich ein hochwertiger Elektro Vertikutierer an. Es steht eine große Auswahl an Vertikutierer bereit und dies auch von verschiedenen Herstellern. Zunächst ist natürlich immer die Leistung sehr wichtig, denn der entsprechende Motor ist umso stärker, je mehr Power ein Gerät besitzt. Die sehr leistungsstarken Geräte werden dann empfohlen, wenn es schwierige und große Flächen zu bearbeiten gibt. Ebenfalls wichtige Kaufkriterien sind das Volumen von dem Fangsack, die Anzahl der Messer und die Arbeitsbreite. Je größer natürlich ein Fangsack ist, umso weniger muss dieser ausgelehrt werden. Es gibt dabei diverse Elektro Vertikutierer, wo der Fangsack zu dem Lieferumfang gehört.

Weshalb den Elektro Vertikutierer überlegen?

Viele Personen interessieren sich für die Vertikutierer, welche mit Benzin betrieben werden. Ortsunabhängig können diese Geräte natürlich verwendet werden und es gibt nicht das Anschlusskabel. Der Elektronische Vertikutierer allerdings ist kostengünstiger im Betrieb und mit dem bestehenden Stromanschluss kann das Gerät jederzeit genutzt werden. Nachdem die Elektromodelle keinen Treibstofftank mit Benzin besitzen, wiegen sie auch wesentlich weniger. Es gibt auch noch die Akku-betriebenen Vertikutierer, doch hier gibt es als Nachteil die begrenzte Akkulaufzeit. Meist ist den Besitzern ab der Rasenfläche von wenigen 100 Quadratmetern zu mühselig, dass von Hand der Zierrasen vertikutiert wird. Die Arbeit mit dem Motorgerät ist hier komfortabler. Der Vertikutierer mit dem Elektromotor ist bei der Anschaffung ein günstiges Gerät. Besonders geeignet ist das Gerät, wenn mittelgroße Rasenflächen vertikutiert werden, denn die Länge von dem Stromkabel ist beschränkt. Es werden dafür in Form von Abgasen keine Emissionen verursacht und im Vergleich zu dem Benzinbetrieb sind die Geräte auch deutlich leiser. Durch die niedrige Leistung des Motors ist bei dem elektrisch betriebenen Vertikutierer die mögliche Schnitttiefe begrenzt, doch für die gängigen Einsätze reicht diese absolut aus.

Einen passenden Vertikutierer kaufen

Wer den Rasen gesund und schön erhalten möchte, der muss zumindest einmal jährlich vertikutieren. Es gibt schließlich immer Unkraut, Grasreste, Wurzelgeflecht und Moos bei dem Rasen, wo die Luft zum Atmen geraubt wird. Der Rasen wird mit dem Vertikutierer von dem Ballast befreit und für Nährstoffe und Wasser wird der Boden dann aufnahmefähiger. Wie bei den Rasenmähern gibt es auch verschiedene Typen der Vertikutierer. Im Vergleich zu Handvertikutierern sind Elektro Vertikutierer zwar teuer, doch auch größere Flächen stellen damit kein Problem dar. Die Geräte können überall dort verwendet werden, wo es Steckdosen gibt. Es handelt sich somit um elektrisch betriebene Gartengeräte, die Rasenflächen mit der Walze aus Stahl und mit Hilfe von dem Elektromotor bearbeiten. Die Arbeitstiefe kann in der Regel eingestellt werden. Der Elektromotor kann über Akkus oder über Stromkabel mit Strom versorgt werden. Eine Achse wird so angetrieben, wo rotierende Stahlscheiben oder stählerne Messer angebracht wurden. Der Boden wird aufgeritzt und die Reste, Wurzeln oder Grashalme werden im Fangkorb gesammelt. Die Elektro Geräte eignen sich für den Hausgebrauch und hier für kleine und mittlere Rasenflächen. Die Elektro Vertikutierer haben ein niedriges Lärmpegel, sie sind leicht handelbar und bieten ein geringes Gewicht.